Neues vom Team des Baumdienst Siebengebirge

Geht es Ihnen gelegentlich auch so, dass Sie staunen, wie schnell die Zeit vergeht? Heute möchte ich Ihnen einmal nicht von Bäumen und baumchirurgischen Methoden berichten sondern von meinen Kindern, von denen Kevin seit Anfang des Jahres zum festen Mitarbeiterstamm unseres Unternehmens zählt! Alyson, Luke und Alexander sind noch Schüler aber bereits begeisterte Hobby-Kletterer, während Kevin gerade mit seiner professionellen Ausbildung begonnen hat.

Vielleicht interessiert es Sie zu erfahren, wie umfangreich Training und Ausbildung sind, bis Kevin ein ausgebildeter und erfahrener „Baumkletterer“ ist . Allein mehrere Kurse mit rund 50 Stunden an Übungen im Baum sind erforderlich, um nur die wichtigstens Grundtechniken zu erlernen. Dazu zählen Aufstiegstechniken und Materialkunde, der sichere Umgang mit der Motorsäge ebenso wie das Retten und schonende Abseilen von Verletzten aus großen Höhen. Nach Abschluss der Ausbildung wird Kevin in der Lage sein Baumpflegearbeiten sicher durchzuführen – und dies auch unter schwierigen Platzverhältnisse auf engstem Raum.

Kevin hat bereits einige hundert Stunden an Erfahrung sammeln können. Doch er weiß, das er damit noch ganz am Anfang steht. Umso wichtiger ist es, das Gelernte täglich zu trainieren und dabei von erfahrenen Profis fachkundig unterstützt zu werden. Mehr dazu beim nächsten Mal. Hatte ich übrigens schon erwähnt, dass auch schon unsere neunjährige Tochter Alyson vor lauter Freude am Baumklettern kaum mehr am Boden zu halten ist und den Brüdern in ihrer Begeisterung in nichts nachsteht? Wie gesagt, manchmal kann man nur staunen, wie schnell die Zeit vergeht…

Tags

Neuen Kommentar schreiben