Kevin Blackburn: Einer der schnellsten Baumkletterer in Europa!

Wer bereits einmal Gelegenheit hatte, Alexander und Kevin Blackburn bei Pflege- und Sägearbeiten zuzusehen, der weiß wie schnell und geschickt sich Deutschlands vermutlich jüngste vollausgebildete Baumchirurgen in größter Höhe bewegen können.

Das große Talent der Kletterer des Baumdienst Siebengebirge bewies sich erneut bei im Juni dieses Jahres, als Kevin Blackburn – als einer von über 80 Top-Profikletterern – bei der Offenen Deutschen Baumklettermeisterschaft angetreten ist. Über drei Tage maßen sich im Kurpark von Bad Pyrmont die Besten der Besten über internationale Landesgrenzen hinweg.

In sechs Disziplinen traten die Kletterer gegeneinander an. Gleich ob es um die optimale Technik des Seilwurfs, die Rettung eines verunfallten Kollegen im Baum oder um die Visuelle Baumkontrolle ging, stets konnten die Teilnehmer ihre persönliche berufliche Kompetenz in den Wettbewerb einbringen.

Volle Konzentration vor dem „Speed Climb“ und schließlich: Ziel erreicht!
Volle Konzentration vor dem „Speed Climb“ und schließlich: Ziel erreicht!

Als Kevin Blackburns Paradedisziplin erwies sich wie bereits im Vorjahr der „Speed Climb“, denn im „Schnellklettern“ gelang Kevin mit sensationellen 43 Sekunden auf 20 Meter Baumhöhe der dritte Platz. Kaum eine Sekunde mehr an Tempo hätte für Platz 1 gereicht.

Kevin Blacburn mit Urkunde
Kevin Blacburn mit Urkunde

Wer Kevin Blackburn kennt, den wird auch nicht verwundern, dass der junge Baumexperte sein Abschneiden bereits als Ansporn für das nächste Jahr sieht. „Im nächsten Jahr ist bestimmt noch etwas mehr drin, vor allem bei den anderen Disziplinen!“ erklärt Kevin – um bereits in der Woche darauf mit seinem Team einen Mammutbaum auf Schloss Drachenburg, einen seltenen Tulpenbaum auf dem Wintermühlenhof und schließlich Kiefern und Fichten in einem privaten Garten zu pflegen. Dies ist die Routine in der täglichen Arbeit der Profis des Baumdienst Siebengebirge.

Einen schöneren Beruf als den des Baumkletterers kann Kevin sich nicht vorstellen. Wer ohne Höhenangst ist, wird das verstehen.

Gruppenbild

„Die Meisterschaften bieten immer auch eine hervorragende Gelegenheit, sich über neue Methoden in der Baumpflege und Klettertechnik auszutauschen und alte Bekannte zu treffen“, erläutert Gary Blackburn (zweiter von rechts) im Gespräch mit Bernd Strasser (im Bild links), dem achtfachen Weltmeister im Klettern. Bernd Strasser und Familie Blackburn kennen sich bereits seit vielen Jahren. So hatte Bernd Strasser mit Kevin gemeinsam in der Zapfenernte gearbeitet und ihm zahlreiche Tipps und Kniffe in spezieller Knotentechnik vermitteln können. Auch zu Jan von Hofmann (im Bild rechts), dem verantwortlichen Organisator der Meisterschaft und Ausbildungstrainer von Kevin und Alexander, besteht ein intensiver Kontakt. Die Anerkennung und Freude der mehrfachen Welt- und Europameister über den sportlichen Erfolg der Blackburn-Brüder ist für Alexander und Kevin zugleich Motivation und Ansporn, es im nächsten Jahr vielleicht noch besser zu machen.

Tags

Neuen Kommentar schreiben